Bestes Linux Betriebssystem

Bestes Linux Betriebssystem

Bestes Linux Betriebssystem

Bestes Linux Betriebssystem

Bestes Linux Betriebssystem.

Das Beste Open Source-Software und Bestes Linux Betriebssystem Liste mit Top Linux Operation Systemen.

Wenn Ihr PC die Schwere von Windows 10 und seine nicht mehr so hohe Sicherheit nicht mehr unterstützt, gibt es nur eine Lösung: die Installation einer Linux-Distribution

Es ist einfach das Beste in Open Source-Software. Heute werden wir sehen, welche Linux-Distributionen die besten sind.

Linux basiert auf der Familie der Unix-Betriebssysteme und erlangte Ende der 1970er-Jahre Bekanntheit. Es wurde von verschiedenen Softwareentwicklern übernommen und in verschiedene “Distributionen” oder “Distribution” umgewandelt.

Alle wichtigen Linux-Distributionen verwenden den Linux-Kernel, der als das Herz und die Seele des Betriebssystems betrachtet werden kann. 

Darauf aufbauend wird die Desktop-Umgebung oder Distribution erstellt. Denken Sie nur daran, dass sogar der Android-Kernel auf Linux basiert!

 

 

 

 

Bestes Linux Betriebssystem

Elementary OS

Wenn Sie eine einfache und benutzerfreundliche Distribution suchen, ist Elementary OS alles, was Sie brauchen. Es ist wahrscheinlich die interessanteste Distribution im Umlauf, deren Stil dem von macOS ähnelt. 

Die Desktop-Umgebung dieses Betriebssystems heißt Pantheon und basiert auf Gnome. Die neueste Version von Elementary OS heißt Loki. Sie ist nicht nur hübscher und aufgeräumter als die Vorgängerversion Freya, sondern verfügt auch über eine eigene Benutzeroberfläche für die Installation von Anwendungen mit dem Namen AppCenter. 

Es ist eine einfache Möglichkeit, Apps außerhalb des Terminals zu installieren. Dies ist hilfreich, da nicht viele Anwendungen vorinstalliert sind. Verpassen Sie nicht den Epiphany-Browser, den Geary-E-Mail-Client und einige grundlegende Tools-Apps.

Es kann dann notwendig sein, andere Programme hinzuzufügen.

 

 

 

 

Bestes Linux Betriebssystem

Linux Mint

Linux Mint ist eine Linux-Distribution, die sich durch hervorragende Anpassungsmöglichkeiten auszeichnet. Es gibt viele vorinstallierte Apps, wie LibreOffice, die bevorzugte Produktivitätssuite von Linux-Benutzern. Es bietet auch hervorragende Unterstützung für proprietäre Medienformate, sodass Sie Videos, DVDs und MP3-Musikdateien sofort abspielen können.

Sie können vier Hauptstarter von Mint 18.3 herunterladen, von denen jeder eine andere Desktop-Umgebung verwendet. Dies ist die oberste Ebene der Benutzeroberfläche, über die Sie Elemente wie das Erscheinungsbild von Fenstern und Menüs ändern können. Zimt ist derzeit am beliebtesten, aber Sie können auch den einfacheren MATE oder Xfce wählen.

Es gibt auch eine KDE-Version von Linux Mint 18.3, die die Plasma-Desktop-Umgebung verwendet. Die neueste Version enthält einen erneuerten Software-Manager mit “vorgestellten Apps” wie Spotify, Skype und WhatsApp. Alle diese Desktop-Umgebungen bieten zahlreiche Anpassungsoptionen. Laden Sie einige davon herunter und starten Sie sie als Live-CD, bevor Sie mit der Installation fortfahren. Auf diese Weise können Sie diejenige auswählen, die Ihren Anforderungen am besten entspricht.

 

 

 

 

Bestes Linux Betriebssystem

Arch Linux

Die beste Linux-Distribution, aber auch die schwierigste. Mit Arch können Sie Ihren Build mithilfe des Terminals anpassen, um Pakete herunterzuladen und zu installieren. Dies ist insbesondere für Entwickler oder Benutzer mit älteren Computern hilfreich, die keine unnötig platzraubenden Pakete benötigen.

Es gibt auch eine Version von Arch Linux namens Antergos, die über mehr Treiber, mehr Anwendungen und verschiedene Desktop-Umgebungen verfügt, mit denen Sie das Erscheinungsbild des Systems ändern können. Das grafische Antergos-Installationsprogramm führt Sie durch den Installationsprozess und startet die Gnome 3-Desktop-Umgebung. Wenn Sie möchten, können Sie auch die Umgebungen Cinammon, MATE, KDE und Xfce verwenden. Antergos wird nicht mit einer Produktivitätssuite geliefert, daher müssen sie über das Terminal installiert werden.

 

 

 

 

Bestes Linux Betriebssystem

Ubuntu

Ubuntu ist wahrscheinlich die beliebteste Linux-Distribution, und zusammen mit Mint wird es Linux-Neulingen dringend empfohlen, da es äußerst leicht zugänglich ist. Alle sechs Monate erscheinen neue Versionen von Ubuntu. Dann veröffentlicht der Entwickler Canonical jedes Jahr eine LTS-Version (Long Term) von Ubuntu. 

Diese garantieren fünf Jahre Sicherheit und allgemeine Wartungsupdates, während Standardversionen nur für ein Jahr unterstützt werden. Die aktuelle LTS-Version von Ubuntu (18.04) verwendet die Gnome 3-Desktop-Umgebung, die Windows- und MacOS-Benutzern möglicherweise weniger vertraut ist. 

Es gibt jedoch Ubuntu-Varianten, die unterschiedliche Umgebungen verwenden, wie z. B. Lubuntu, das eine auf LXDE basierende Minimal-Desktop-Umgebung und eine Auswahl schneller und leichter Anwendungen verwendet. Diese Version wird insbesondere für Benutzer mit leistungsschwachen Maschinen empfohlen.

 

 

 

 

Tails

Tails ist eine datenschutzorientierte Linux-Distribution, die darauf abzielt, Ihre Position und Identität so weit wie möglich zu verbergen. Das Betriebssystem verwaltet den gesamten Internetverkehr über das anonyme Tor-Netzwerk, um zu verhindern, dass Daten abgefangen und analysiert werden. 

Tails basiert auf Debian Linux und verwendet den Gnome-Desktop, so dass die Benutzeroberfläche immer noch klar und benutzerfreundlich ist.

 

 

 

 

Ubuntu Studio

Wenn Sie ein Musik-Aufnahmestudio oder eine Videobearbeitungs-Workstation möchten, aber nicht Tausende von Euro für Software nach Industriestandard ausgeben können, ist es eine gute Idee, Ubuntu Studio zu installieren. 

Dies ist die beste Linux-Distribution für alle, die in der Musikbranche tätig sind, da sie für die Produktion von Audio und Video konzipiert wurde. Die Unterstützung für Audio- und MIDI-Plug-Ins ist integriert und ein virtueller Patch-Schacht ist werksseitig vorinstalliert. 

Die Ubuntu Studio-Repositorys haben Zugriff auf die Ubuntu-Hauptbetriebssystempakete und einige digitale Audiosequenzer. Die Hauptstärke ist die Audioaufnahme mit Instrumenten wie dem JACK Audio Connection Kit.

 

 

 

openSUSE

OpenSUSE wurde früher als SUSE Linux und später als SuSE Linux Professional bezeichnet und richtet sich an Entwickler und Systemadministratoren. Aus diesem Grund sind die Sicherheitsprotokolle äußerst streng. Das Betriebssystem ist in zwei Hauptdistributionen unterteilt: openSUSE Leap und openSUSE Tumbleweed. Leap verwendet den Quellcode von SUSE Linux Enterprise, wodurch es wesentlich stabiler wird. Die neuen Versionen erscheinen ungefähr einmal im Jahr und werden drei Jahre lang unterstützt. Damit eignet sich Leap perfekt für Geschäftsanwendungen.

Tumbleweed basiert auf Factory, dem wichtigsten openSUSE-Entwicklungscode. Es folgt ein progressives Release-Modell – das heißt, die Pakete werden zum Download bereitgestellt, sobald sie getestet wurden. Dies bedeutet, dass Tumbleweed die neuesten stabilen Anwendungen enthält und für den täglichen Gebrauch bereit ist. Das Betriebssystem nutzt die KDE Plasma-Desktop-Umgebung, die perfekt ist, wenn Ihr Computer erweiterte Grafikfunktionen verwalten kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.